Einrichtung eines Spendenkontos für unsere ukrainischen Flüchtlinge

Einrichtung eines Spendenkontos für unsere ukrainischen Flüchtlinge

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

bis vor wenigen Tagen war für uns alle unvorstellbar, dass mitten in Europa wieder ein blutiger Krieg tobt. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine bringt schrecklichstes Leid über die Menschen, die dort wohnen und ihre Heimat haben. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den unzähligen Opfern dieses brutalen Überfalls. In der Presse werden die Bilder und Schlagzeilen, die bisher von der Corona-Pandemie dominiert wurden, durch die schrecklichen Bilder des Krieges in der Ukraine und von flüchtenden Menschen verdrängt. Wir stehen mit fragenden Gesichtern vor einer ungewissen Zukunft, andere Menschen fliehen vor dem Krieg, um ihr und das Leben ihrer Angehörigen zu retten. Inzwischen sind mehr als 2 ½ Millionen Menschen auf der Flucht. Auch bei uns in Eggingen sind seit Anfang März bereits die ersten ukrainischen Kriegsflüchtlinge eingetroffen; zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: 15.03.2022) sind bisher 12 Flüchtlinge bei uns gemeldet.

In einem ersten Schritt haben wir Anfang März über unsere Homepage sowie im letzten Amtsblatt die Bürger*innen dazu aufgerufen, Zimmer bzw. Wohnraum für die Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Unser Aufruf blieb nicht unerhört; bis heute haben wir 13 Anrufe bzw. Meldungen erhalten, in denen Bürger*innen die verschiedensten Angebote an Unterkünften uns gemeldet haben: von einzelnen Zimmern über (Ferien-)Wohnungen bis hin zu einem ganzen, leerstehenden Haus! An dieser Stelle schon einmal ein von Herzen kommendes „Vergelt´s Gott“ und „Dankeschön“ all denen, die sich bei uns gemeldet haben.

Wie alleine schon der o.g Aufruf gezeigt hat, ist die Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung, aber auch mit den Flüchtlingen, weltweit sehr groß. Auch bei uns gehen vermehrt Anrufe und Anfragen von Bürger*innen ein, wie sie den Flüchtlingen sonst helfen könn(t)en. Auf Grund der aktuell dynamischen Lage eignen sich am besten Geldspenden. Aus diesem Grunde haben wir von Seiten der Gemeinde kurzfristig entschieden, ein separates Spendenkonto für unsere ukrainischen Flüchtlinge bei der Sparkasse Bonndorf-Stühlingen einzurichten.

Die Konto-Nummer lautet: DE48 6805 1207 0000 3652 88

Wenn Sie den Flüchtlingen helfen wollen, dann dürfen Sie gerne auf das o.g. Konto Geldspenden einzahlen. Mit diesem Geld wollen wir die Flüchtlinge mit Essen, Kleidung und sonstigem, dringend benötigten Bedarf des täglichen Lebens versorgen. Der Überweisungsbeleg bzw. der Kontoauszug gilt als Spendenbescheinigung!

Derzeit ist es noch nicht absehbar, wie viele (weitere) Flüchtlinge aus der Ukraine zu uns nach Eggingen kommen werden. Um für deren Aufnahme und Unterstützung vorbereitet zu sein, treffen wir schon jetzt Vorkehrungen, damit eine schnelle Aufnahme, Unterbringung und Versorgung möglich ist.

Schon jetzt danken wir Ihnen für die große Solidarität und die damit verbundene Hilfe!

Herzlichst

Ihr

Karlheinz Gantert

Bürgermeister